↑ Zurück zu Live Touren

Let’s Talk About Love World Tour

letstalkaboutDies ist die 8. Tour von Céline, welche sie zum zweiten Mal durch die ganze Welt führte. Céline tourte auf Grundlage ihres aktuellen und erfolgreichstem Album „Let’s Talk About Love“ und später des neuen französischem Album „S’il suffisait d’aimer“. Ursprünglich geplant für das Jahr 1998, wurde die Tour aufgrund des Erfolges bis ins Jahr 1999 verlängert. Diese Tour wurde als „Beste Tournee des Jahres“ und „Kreativste Bühnenpräsentation“ vom Pollstar Industry Awards. Allein die Tour durch Nordamerika brachte 30 Millionen $ ein.

Hintergrund

Während einer Pressekonferenz nach den 25. American Music Awards, verkündete Céline, dass die neue Tour im Sommer1998 starten wird. „Céline Dion : On Tour 1998“ sollte die Tournee ursprünglich heißen und im August in Boston beginnen. Es war das dritte Mal, dass eine Tour in Boston begann. Céline sagte, es ist die nächstgelegene U.S. Stadt (zu Montreal) und scheint ein Glücksbringer zu sein.

Die Tour wurde von „Procter & Gamble (Kanada), Avon (Europa) und Ericson (U.S.A.) gesponsort. Letzteres Unternehmen initierte eine aggressive Werbekampagne. In der Werbung in den U.S.A. und Kanada wurden Fans mit ihren Handys und Feuerzeugen während des Konzertes gezeigt. Wer ein Ericsson Handy kaufte, erhielt ein spezielles „Behind -the scenes- Video“ mit dem Titel: „Céline Dion – In Her Own Words“. Zum Beginn der Tour, kam diese bereits negativ in die Schlagzeilen, da es einige Ticket Betrüger in Amerika gab. Während der Tour eröffnete Céline die „Broward Country Civic Arena“ (Sunrise, Florida – heutiger Name BB&T Center). Das Konzert wurde von fast 20.000 Fans besucht und war innerhalb von 2 Stunden ausverkauft.

Céline bestätigte, dass sie neue und alte Songs singen werde:

„Ich werde auf jeden Fall die neuen Songs und einige Französische Titel singen. Auch die Lieblinge der Fans sind dabei. Ich kann sie nicht alle singen, leider, aber ich habe nur eine zweistündige Show. Es würde zu lange dauern, alle meine Lieder zu singen, aber ich hoffe, wir haben die richtigen ausgewählt.“

Im Verlauf der Tour veröffentlichte Céline ein französisches Album („S’il suffisait d’aimer“) und ein englisches Weihnachtsalbum („These Are Special Times“). Im November 1998 bekam Céline ihr erstes CBS Special zum Album. Sie sang zusammen mit Rosie O’Donnell „Do You Hear What I Hear?“. Die Show erhielt zwei Emmy Nominierungen. Das Jahr endete mit Auftritten bei Top Of The Pops, bei den Billboard Music Awards und einem Fernsehauftritt in der Serie „Ein Hauch von Himmel“.

ltal02Als die Tour 1999 fortgesetzt wurde, trat Céline in Hongkong und trat zusätzlich in Nordamerika auf. Während dieser Zeit wurde bei René Hautkrebs festgestellt. Dies bedeutete für Céline, dass sie die verbleibenen Shows in den U.S.A. und die gesamte Europa Tour verschob, beziehungsweise absagte. Mitte Juni 1999 nahm Céline die Tour wieder auf und dankte ihren Fans für die Unterstützung, während der Pause. Nach der Europa Tour, die Céline auch nach Deutschland führte, aber wegen der Erkrankung von René nur in München stattfand, gab das Team bekannt, dass es ein spezielles Silvester Konzert geben wird, genannt „The Millenium Concert/La dernier de Céline“ mit einer besonderen Songliste und besonderen Gästen, unter anderem Bryan Adams. Zur gleichen Zeit plante David Foster mit Céline, Barbra Streisand, Whitney Houston und Andrea Bocelli eine gemeinsame Mini Tour: „Dreii Divas und ein Tenor“. Die Tour wurde nie verwirklicht.

Im Oktober 1999 eröffnete Céline das neue Pepsi Center in Denver, welches vorher das McNichols Sports Arena war. Céline widmete das Konzert den Opfern und Überlebenen des Columbia High School Massaker. Der Erlös der Show wurde in die Colorado Organisation der Opferhilfe gespendet. Auf der Bühne wurde Céline bei „Let’s Talk About Love“ vom Colorado Kinder Chor unterstützt und gemeinsam sangen sie „Friend Of Mine Columbine“ – Eine Hommage, geschrieben von Stephen und Jonathan Cohen.

ltal03

Céline gab bekannt, dass dies ihre letzte Tour ist, da sie sich im neuen Jahr auf die Familie konzentrieren möchte und endlich Mutter werden möchte. Nach der Pause begann Céline ihr Engagement in Las Vegas von 2003 – 2007 und erst im Jahr 2008 startete sie eine neue Tour – „Taking Chances – World Tour“.

Die Bühne

Die Tour brachte neue Aspekte für Célines Auftritte. Die Bühne wurde in die Mitte jedes Stadions oder Halle gestellt. Der Bühnenbildner Yves Aucoin wollte eine intime Atmosphäre, aber trotzdem eine große Show. Die Bühne war ein Herz mit fünf Kreisförmigen Plattformen, welche angehoben und abgesenkt werden konnten. Vier große Bildschirme bildeten ein kreisförmiges Muster. Der Boden der Bühne wurde von großen Videowänden, unter Verwendung der JumboTon Technologie, hergestellt. Céline war sehr nervös über diese neue Bühnentechnik, da die Musiker sehr wenig Zeit hätten während der Show zu entspannen. Die Idee, sagte Céline, hatte sie bereits während eines Stevie Wonder Konzerts während ihrer Kindheit. Die gesamte Produktion kostete mehr als $ 10 Millionen.

Aufnahmen und Sendungen

Der erste Blick auf die Tour wurde während des Musikvideos „S’il suffisait d’aimer“ gewährt, welches beim Konzert in Chicago aufgenommen wurde. Ausschnitte aus dieser Show, zusammen mit Aufnahmen von einem Dezember 1998 Konzert in Montreal, wurden für das TV Special „Un an avec Céline“ von Julie Snyder gezeigt. Die letzte Show im National Car Rental Center wurde gefilmt und während der Oprah Winfrey Show gezeigt. Dieses Special enthielt auch ein „Hinter den Kulissen“. Céline sang „To Love You More“ live in Tokio für das United Negro College Fund „An Evening With Stars“. Das Milleniumskonzert wurde von TVA in Kanada ausgestrahlt.

ltal_01

Die Konzerte im Stade de France (Paris) wurden für das neue Live Album „Au coeur du stade“ (dt: im Herzen des Stadions). Die DVD wurde seperat nach dem Live Album veröffentlicht. Für die Show in Paris trat Jean-Jacques Goldman zusammen mit Céline auf und Taro Hakase begleitete Céline bei „To Love You More“ mit der Violine. Diana King wurde auf einen großen Bildschirm projeziert für „Treat Her Like A Lady“. Die CD enthält eine gekürzte Version des Konzert, welches den Fokos auf die französischen Songs legte. Das Live Video von „Dans un autre monde“ wurde als Promo Videoclip verwendet. Eine englischsprachige Version der Tour wurde nie veröffentlicht.

Songlist (englischsprachige Länder)

 

  1. „Let’s Talk About Love“
  2. „Declaration of Love“
  3. „Because You Loved Me“
  4. „The Reason“
  5. „It’s All Coming Back to Me Now“
  6. „To Love You More“
  7. „Treat Her Like a Lady“
  8. „Tell Him“
  9. „S’il suffisait d’aimer“
  10. „Love Is On the Way“
  11. „All By Myself“
  12. Medley:
    1. „The First Time Ever I Saw Your Face“
    2. „Because“
    3. „Tears in Heaven“
    4. „All the Way“
  13. „Love Can Move Mountains“
  14. „Stayin‘ Alive“
  15. „You Should Be Dancing (Tanzeinlage)
  16. „Immortality“

Zugabe

  1. „My Heart Will Go On“

Songlist französischsprachige Länder

 

  1. „Let’s Talk About Love“
  2. „Dans un autre monde“
  3. „Je sais pas“
  4. „The Reason“
  5. „Je crois toi“
  6. „To Love You More“
  7. „Treat Her Like a Lady“
  8. „Terre“
  9. „Tell Him“
  10. „J’irai où tu iras“
  11. „S’il suffisait d’aimer“
  12. „On ne change pas“
  13. „I’m Your Angel“ (Duett mit Backgroundsänger Barnev Valsaint)
  14. „The Power of Love“
  15. Medley:
    1. „Ce n’était qu’un rêve“
    2. „D’amour ou d’amitié“
    3. „Mon ami m’a quittée“
    4. „L’amour existe encore“
    5. „Un garçon pas comme les autres (Ziggy)“
  16. „Love Can Move Mountains“
  17. „Stayin‘ Alive“
  18. „You Should Be Dancing“ (Tanzeinlage)
  19. „Pour que tu m’aimes encore“

Zugabe

  1. „My Heart Will Go On“

Songlist „Milleniums Concert/La dernier de Céline“

 

  1. „My Heart Will Go On“
  2. „Destin“
  3. „All the Way“
  4. „The First Time Ever I Saw Your Face“
  5. Medley:
    1. „Ce n’était qu’un rêve“
    2. „D’amour ou d’amitié“
    3. „Mon ami m’a quittée“
    4. „Une colombe“
    5. „Un garçon pas comme les autres (Ziggy)“
  6. „That’s the Way It Is“
  7. „I’m Your Angel“ (Duett mit Garou)
  8. „When I Fall in Love“ (Duett mit Daniel Lavoie)
  9. „J’irai où tu iras“ (Duett mit Luck Mervil)
  10. „Le blues du businessman“ (Duett mit Bruno Pelletier)
  11. „Regarde-moi“
  12. „L’amour existe encore“
  13. „Summer of ’69“ (Bryan Adams solo)
  14. „It’s Only Love“ (Duett mit Bryan Adams)
  15. „When You’re Gone“ (Duett mit Bryan Adams)
  16. „(Everything I Do) I Do It for You“ (Duett mit Bryan Adams)
  17. „Live (for the One I Love)“
  18. „Des mots qui sonnent“
  19. „Unison“
  20. „Incognito“
  21. „Love Can Move Mountains“
  22. „Pour que tu m’aimes encore“
  23. „S’il suffisait d’aimer“
  24. „All by Myself“
  25. „Ce n’était qu’un rêve“

 

Änderungen an der Songlist

Für die Performance von „Let’s Talk About Love“ wurde Céline jeweils von einem lokalen Kinderchor begleitet.
Während der ersten Etappe in Nordamerika wurde „S’il suffisait d’aimer“ bei einigen, unter anderem auch in Montreal, von „Zora Sourit“ ersetzt
Während des Konzerts in der Orlando Arena sang Céline „Fly“. Im gleichen Konzert kam Diana King auf die Bühne für „Treat Her Like A Lady“.
Während des New York Konzertes am 3. September 1998 kam Diana King erneut auf die Bühne, sowie Komedian Ana Gasteyer, um Céline mit einem Sketch für Saturday Night Live zu überraschen.
Während des Konzertes in der Broward County Civic Arena kamen die Bee Gees auf die Bühne um mit Céline „Immortality“ zu singen.
Während der Konzerte im Jahr 1999 wurde „Love Is On The Way“ durch „I’m Your Angel“ ersetzt und „All By Myself“ durch „The Power Of Love“.
In Paris sang Céline „To LOve You More“ anstatt „It’s All Coming Back To Me Now“.
Anstatt „S’il suffisait d’aimer“ sang Céline in Japan „Watashi Wa Totemo Shiawase Ne“ und statt „I’m Your Angel“ wurde „Pour que tu m’aimes encore“ gesungen.
„Twink Twice“ wurde in Hongkong gesungen
Auch während der Europäischen Tour wurden „Think Twice“ und „Pour que tu m’aimes encore“ gesungen.
In Paris kam Jean-Jacques Goldman für „J’irai oú tu iras“ auf die Bühne.
Beim Konzert im National Car Rental Center sang Céline „That’s The Way It Is“.

 

 

„Let’s Talk About Love World Tour“ Facts

Facts

Start 31. August 1998
Ende 31. Dezember1999
Showanzahl 71 in Nordamerika, 11 in Europa und 6 in Asien

Cast & Crew

Céline Dion

Band

Claude ‚Mégo‘ Lemay | Bandleiter, Piano
Dominique Messier | Schlagzeug
Marc Langis | Bass
Yves Frulla | Keyboard
André Coutu | Gitarre
Paul Picard | Percussion
Barnev Valsaint (1999), Elise Duguay (auch Cello und Panflöte), Julie LeBlanc, Terry Bradford (1998) | Background

Crew

Suzanne Gingue | Tour Direktor
Ian Donald | Produktionsmanager
Michel Dion | Aissistent Tour Direktor
Danis Savage | Toningenieur
Daniel Baron | Bildtechnik
Yves „Lapin“ Aucoin | Lichtregiseur
Francois Desjardins, Marc Beauchamp, Marc Thériault | Sound Systemingenieur
Normand Chassé| Lichttechnik (Bewegungen)
Jean-Francois Dubois, Guy Vignola, Stéphane Hamel | Gerätemanager
Serge Lacasse | Assistent des Gerätemanagers
Yves ‚Uncle Bill‘ Beriault, Lois Lefebvre | Kamera
Patrick Angelil, Michel Dion, Louise Labranche | Tour Assistent
Monon Dion l Célines Assistent
Eric Burrows | Bodyguard
Louis Hechter | Haarstylist
Dominique Giraldeau | Choreografie