↑ Zurück zu Live Touren

Taking Chances World Tour

takingDies ist die 9. Tour von Céline und gleichzeitig die dritte Welt Tournee. Die Tour markiert gleichzeitig ihre Rückkehr, nach der bahnbrechendenen Las Vegas Show „A New Day…“ welche von 2003 – 2007 dauerte. Es ist die erste Tour seit 9 Jahren. Laut Pollstar ist die Tour mit einem Umsatz von $ 280.200.000 die zweiterfolgreichste aller Zeiten, hinter Madonnas Sticky & Sweet Tour. Später wurde sie allerdings von Madonnas MDNA Tour übertroffen.

Die Tour

Die Show wurde von Jamie King entwickelt, der bereits für seine Arbeit mit Madonna bekannt war. Die Auftritte glänzten mit viel Farbe, Mode und Tanz. Es gab Rock, Soul und Orientalische Klänge. Céline wurde von 8 Tänzern (4 Frauen + 4 Männer) unterstützt. Die Proben fanden im Dezember 2007 in Primm (Nevada) und in der MGM Grand Garden Arena statt.

Die Bühne hatte etwa 20 LED Bildschirme, sowie einen, der über der Bühne plaziert wurde, Aufzüge und Förderbänder. Es wurden einige Videoclips neu aufgenommen für die Show. Im Intro Video fährt Céline mit einem Rennwagen eine Straße entlang, im Hintergrund gibt es einen Remix von „I Drove All Night“. Es gibt zwei Versionen davon: im ersten wurden Aufnahmen ihrer Karriere und wurde in Südafrika, Asien und Australien gezeigt. Die zweite Version beinhaltet Ausschnitte der bisherigen Tour mit den dazugehörigen Städten, die während der Tour besucht werden. Ein weiteres Video wurde gezeigt, in dem ein Remix von „My Heart Will Go On“ zu Shootings von Céline gezeigt wurde.

Jamie King trat der Crew am 2. Mai 2008 bei in Manchester (England). Vor diesem Zeitpunkt war die Bühne nicht in der Mitte (ausser in Japan) aufgrund logistischer Probleme. Nach 2,5 Monaten probte Céline erneut um die Show für die mittige Bühne zu perfektionieren. Aufgrund der Zweisprachigen Shows und einigen Beschränkungen, was diverse Hallen und Stadien anging, musste Jamie King 3 verschiedene Shows konzipieren: Eine Show enthielt hauptsächlich englische Songs und wurde mit kompletten Equipment verwirklicht, die zweite Show enthielt etwa zehn französische Songs und die dritte war weniger komplex. Hierbei war die Bühne nicht in der Mitte, da es nicht in die entsprechende Halle passte. Auch die Bühne selbst war dabei nicht beweglich. Dafür gab es einen riesigen Bildschirm über der Bühne und die Farben erstrahlten in einem glanzvollen Blau und Rot. Für den europäischen Teil der Tour, wurde die Lichter erneuert und auch die Kostüme getauscht
.tc01

Céline und die Band probten etwa 60 Titel, sowohl englisch als auch französisch. Von diesen wurden dann 27 Songs für die Show ausgewählt. „Pour que tu m’aimes encore“ wurde auf jedem Konzert gesungen. Céline sang auch diverse Coversongs. Darunter James Browns „I Got The Feeling“ und „It’s A Man’s World“, sowie von Queen „The Show Must Go On“ und „We Will Rock You“, wobei letztere nach der Show in Winnipeg am 27. Oktober nicht mehr verwendet wurden. Céline sang auch „I’ve Got The Music In Me“, welches aber nach dem Konzert in Südkorea nicht mehr verwendet wurde.

Obwohl nicht offiziell Teil der Tour, trat Céline anlässlich der 400 Jahr Feier von Quebec City vor 250.000 Zuschauern auf. Das Konzert fand auf „Plains of Abraham“ am 22. August 2008 statt und zusammen mit Céline traten viele bedeutende kanadische Künstler, wie Garou, Dan Bigras, Ginette Reno und Jean-Pierre Ferland, auf. Dieses Konzert vor so vielen Fans und gleichzeitig 200.000 TV Zuschauern war das größte Konzert ihrer Karriere. Die Show wurde live auf Bell-TV gezeigt.

Veröffentlichungen und Sendungen

Am 22. August 2008 wurde das Konzert zur 400 Jahrfeier in Quebec City ausgestrahlt im Web und TV. Am 31. August nahm Céline am Jerry Lews MDA Telethon teil und dabei wurde „My Love“ gesungen, was später als Videoclip zur Single wurde.

Das offizielle Tourbuch namens Céline autour de monde wurde am 24. September 2009 in Quebec und Frankreich veröffentlicht. Es umfasst 368 Seiten mit 485 Fotos von Gérard Schachmes. Es gibt Bilder von den Auftritten, Hinter den Kulissen der Shows und private Aufnahmen während der Tour. Das Buch wurde in Kanada am 14. Oktober 2009 veröffentlicht.

tc02

Die gesamte Tour wurde als Dokumentarfilm aufgezeichnet: Céline Through The Eyes Of The World. Es gibt einen einmaligen Blick auf Céline und ihre Familie, während der Tour, während ihrer Freizeit in den Städten – dieser Film zeigt alles. Auch in Deutschland war Céline während ihrer Konzerte. Im KZ Sachsenhausen gedachte Céline der Opfer des Holocaust. Am 11. Mai 2010 wurde die DVD /BluRay weltweit veröffentlicht.

Songlist englischsprachige Länder

 

  1. „I Drove All Night“
  2. „The Power of Love“
  3. „Taking Chances“
  4. Hits medley:
    1. „It’s All Coming Back to Me Now“
    2. „Because You Loved Me“
    3. „To Love You More“
  5. „Eyes on Me“
  6. „All by Myself“
  7. „I’m Alive“
  8. „Shadow of Love“
  9. „Fade Away“
  10. „Can’t fight the feelin“
  11. „I’m Your Angel“
  12. „Alone“
  13. „Pour que tu m’aimes encore“
  14. „Think Twice“
  15. „My love“
  16. „The prayer“
  17. Queen medley:
    1. „We Will Rock You“
    2. „The Show Must Go On“
  18. Soul medley:
    1. „Sex machine“
    2. „Soul Man“
    3. „Lady marmalade“
    4. „Respect“
    5. „I Got the Feelin'“
  19. „It’s a Man’s Man’s Man’s World“
  20. „That’s Just the Woman in Me“
  21. „Love Can Move Mountains“
  22. „River Deep – Mountain High“
  23. „My Heart Will Go On“

Songlist französischsprachige Länder

 

  1. „I Drove All Night“
  2. „J’irai où tu iras“
  3. „The Power of Love“
  4. „Destin“
  5. „Taking Chances“
  6. „Et s’il n’en restait qu’une (je serais celle-là)“
  7. „Eyes on Me“
  8. „Ziggy“
  9. „L’amour existe encore“
  10. „Dans un autre monde“
  11. „All by Myself“
  12. „I’m Alive“
  13. „Je sais pas“
  14. „My Love
  15. „S’il suffisait d’aimer
  16. „Alone“
  17. „The prayer“
  18. Queen medley:
    1. „We Will Rock You“
    2. „The Show Must Go On“
  19. Soul medley:
    1. „Sex machine“
    2. „Soul Man“
    3. „Lady marmalade“
    4. „Respect“
    5. „I Got the Feelin'“
    6. „It’s a Man’s Man’s Man’s World“
  20. „Love Can Move Mountains“
  21. „River Deep – Mountain High“
  22. „My Heart Will Go On“
  23. „Pour que tu m’aimes encore“

„Taking Chances World Tour“ Facts

Facts

Start 14. Februar 2008
Ende 26. Februar 2009
Showanzahl 73 in Nordamerika, 35 in Europa, 9 in Afrika, 5 in Australien und 10 in Asien
Mit 132 Konzerten ist dies damit Célines größte und mit  verdienten $ 309.06 Millionen die mit Abstand erfolgreichste.

Cast & Crew

Céline Dion

Band

Claude ‚Mégo‘ Lemay | Bandleiter, Piano Dominique Messier | Schlagzeug
Marc Langis | Bass
Yves Frulla | Keyboard
André Coutu | Gitarre
Nannette Fortier | Percussion
Jean-Sebastian Carré | Violine
Barnev Valsaint, Elise Duguay, Tin Whistle, Mary-Lou Gauthier | Background
Amanda Balen, Melissa Garcia, Kemba Shannon, Addie Yungmee, Zac Brazenas, Dominic Chaiguang, Aaron Foelske, Miguel Perez, Chris Houston, Tammy To | Tänzer

Crew

René Angelil | Manager
Denis Savage | Tour Direktor
Michel Dion (Band), Patrick Angelil (Produktion, Logistik) | Tour Manager
Rick Mooney |
Produktionsmanager
Shari Weber | Assistent Produktionsmanager
Alexandre Miasnikof | Bühnenmanager
Nick Skokos |
Persönlicher Bodyguard
Yves „Lapin“ Aucoin | Lichtregiseur
Cindy Beaumariage |
Tour Koordinatorin
Francois Desjardins | Sound Systemingenieur
Charles Ethier | Monitor-Ingenieur
Mario St-Onge | Audio System-Ingenieur
Marc Theriault | RF Ingenieur
Dr. Trevelynn Henuset | Arzt und Chiropraktiker
Karl Gaudreau | Assistent Lichtdirektor
Veillet Mireille | Videodirektor

 

 

 

tc02